Meine Highlights aus 2011

Bevor sich die erste Woche des Jahres dem Ende zuneigt, möchte ich die Gelegenheit nutzen, euch meine persönlichen Highlights des Jahres 2011 vorzustellen. Auch wenn ich auf dem Blog nicht jedes alltägliche Ereignis mit euch teile, so sind rückblickend doch die Dinge, die für mich das letzte Jahr geprägt haben, auf dem Blog gelandet. Und das ist eine Sache, die ich wirklich schön finde, da ich davor nie die Möglichkeit hatte, ein abgeschlossenes Jahr so detailliert Revue passieren zu lassen.

Hier sind also in chronologischer Reihenfolge…

Meine Highlights aus 2011
1. Start des Blogs
image

Den Anfang macht der Anfang. Am 8. Februar habe ich meinen ersten Post auf Balance-Akt veröffentlicht – und seitdem hat sich mein Leben ganz schön verändert. Wer hätte gedacht, dass es so viel Spaß macht, über Dinge, die mir im Leben eh schon Freude bereiten – vornehmlich Essen und Sport, zu schreiben? Hinzugekommen ist die Freude daran, mein Essen mit der Kamera festzuhalten, Trainingserfahrungen zu dokumentieren und auch über Dinge zu philosophieren, die mich persönlich beschäftigen.

2. Das erste Rezept

DSC_1221

Das einfache Dinkel-“Risotto” mit Spinat und Pilzen war das erste von vielen Rezepten, die ich im letzten Jahr gepostet habe.

3. Ein Ende des Pendler-Daseins
Auch wenn die beruflich bedingte Pendelei zwischen Stuttgart und Wolfsburg nicht zu meinen Highlights aus dem letzten Jahr gehört, da es wirklich eine unschöne Erfahrung für mich war, so zählt die Tatsache, dass ich dem Ganzen ein Ende bereitet habe, für mich auf jeden Fall zu den Highlights!!! Danach war bei der Arbeit natürlich nicht alles eitel Sonnenschein. Ganz im Gegenteil. Meine Entscheidung hat ziemlich für Aufruhr gesorgt. Doch Gott sei Dank habe ich einen Chef, der mich bei dieser Sache unterstützt und auch geschützt hat. Mittlerweile haben sich die Wogen wieder geglättet, sodass wieder meine beruflichen Leistungen im Vordergrund stehen.

4. Die neue Küche

DSC_1531

Die Renovierung unserer Küche war wirklich ein Erlebnis für sich! Ob ich es bereue, dass wir es ohne professionelle Hilfe gemacht haben? Nein. Ob ich es nochmal machen würde? Wahrscheinlich schon – würde meine Hand dafür aber nicht ins Feuer legen. Zwinkerndes Smiley
Mit der Küche sind wir immer noch voll und ganz zufrieden. Es gibt nichts, was ich jetzt im Nachhinein anders planen würde. Und ich kann immer noch nicht glauben, wie viel Stauraum und Arbeitsfläche wir jetzt haben!

5. Der erste Lauf, auf den ich nach Plan trainiert habe
image
Der Stuttgarter Zeitung-Lauf war die erste Laufveranstaltung, auf die ich mich mit einem Trainingsplan vorbereitet habe. Auch wenn ich am Ende meine gesetzte Zeitziel nicht erreichen konnte, so war das Ganze eine tolle Erfahrung für mich, v.a. da die 10 km bis dato eine für mich ganz neue Distanz waren. Davor bin ich nie so lang/weit gelaufen – und jetzt ist es schon Normalität geworden.

  • Alle Post zu meiner Vorbereitung findet ihr hier.
  • Meine Teilnahme am Filder-Volkslauf habe hier dokumentiert.
  • Meine Teilnahme am Stuttgarter Zeitung-Lauf habe ich hier dokumentiert.

6. Es gibt ein Leben VOR und ein Leben MIT dem Vitamix

DSC_1526

Oh ja, die Anschaffung des Vitamix gehört auf jeden Fall zu den Highlights aus dem letzten Jahr! Ich würde sogar soweit gehen, zu behaupten, dass dieses Küchengerät mein Leben verändert hat. Ich weiß gar nicht, wie viel Liter grüne Smoothies ich seitdem getrunken und wie viele Portionen cremige, leckere Soßen, Dips und Hummus ich zubereitet habe. Mit dem Trockenbehälter kann ich im Nu große Rationen Leinsamen  und die Kaffeebohnen für die Kaffeepresse mahlen. Der Vitamix ist jeden Cent wert!

7. Unsere Verlobung
Ein Traum ging für mich in Erfüllung, als mir mein Freund einen Heiratsantrag gemacht hat. Ich kann immer noch nicht glauben, dass wir dieses Jahr heiraten werden!!!!
Seitdem hat sich in Sachen Hochzeitsvorbereitungen schon einiges getan, aber es gibt immer noch sehr viel für das diesjährige Ereignis vorzubereiten. Da wir jetzt in die “heiße Phase” der Vorbereitungen eingetreten sind, werde ich in den nächsten Wochen bestimmt mehr darüber zu berichten haben.

8. Meine Entscheidung, Vegetarier zu werden
Während unseres Urlaubs auf Sardinien habe ich mich dazu entschieden, Vegetarier zu werden. Meine Entscheidung habe ich bisher nicht bereut. Auch wenn es Situationen gibt, in denen  es nicht immer ganz einfach ist, so fällt es mir in Summe doch leichter, auf Fleisch und Fisch zu verzichten, als ich das gedacht habe.

9. Die Entdeckung des Linsenbratens

DSC_1381

Von all den neuen vegetarischen und veganen Rezepten, die ich im letzten Jahr entdeckt habe, ist der Linsenbraten mit der vegetarischen Soße das Highlight gewesen. Seitdem habe ich den Linsenbraten schon mehrmals gemacht und ihn auch Nicht-Vegetariern serviert – immer mir dem selber Ergebnis: Einmalig lecker und höchst zufriedene Esser!

10. Mein erster Halbmarathon

Ganz ehrlich, ich kann immer noch nicht glauben, dass ich einen Halbmarathon gelaufen bin. 21,0975 km. In 1:55:39. Ein sensationelles Erlebnis.

  • Alle Post zu meiner Vorbereitung findet ihr hier.
  • Meine Teilnahme am Bottwartal-Marathon habe hier dokumentiert.

11. Unser Lissabon-Urlaub

DSC_1771

Vielleicht nicht die beste Wahl für einen Städtetrip, wenn man gerade erst einen Halbmarathon absolviert hat, aber schön war es in Lissabon trotzdem. Smiley

12. Meine Leser
Ich freue mich über jeden Leser, über jeden Kommentar, über jedes Feedback  und bedanke mich dafür bei euch!
Es ist schön, dass ich über den Blog einen Weg gefunden habe, Dinge, die mir Freude bereiten, mit anderen zu teilen. Ich hoffe, dass ihr auch in Zukunft gerne bei mir vorbeischaut. Smiley

    Written By
    More from Julia

    Auf Entdeckungsreise – Nächster Halt: Quinoa

    Auf der Packung Quinoa, die ich in meinem Vorratsschrank stehen habe, steht:...
    Weiterlesen

    4 Comments

    • Hey Julia,

      ich bin gerade auf deinen Blog gestoßen und bin begeistert! Tolle Themen, schöne Bilder und genau meine Interessen!

      Freue mich in 2012 mehr von dir zu lesen!

      Ganz liebe Grüße

    • wow, du hattest ja echt auch ein tolles jahr 2011!! willkommen zurück (die muffins sehen klasse aus!! ;-)) und ich freu mich schon auf die posts im heurigen jahr, vor allem bezüglich hochzeit, ich heirate ja auch heuer!! lg Ulli

    • Na, das letzte Jahr bei dir war ja auch nicht zu verachten. Bin immer noch ganz grün vor Neid wegen deines USA-Urlaubs 😉

      Bezüglich Hochzeit wird es bald ein Update geben. Ich sag dir, selbst die grundlegenden Dinge brauchen ganz schön viel Zeit, wenn man sich als "Event-Laie" darum kümmert.

      Liebe Grüße
      Julia

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.