Lissabon in Bildern Tag 1 und 2

Hättet ihr gedacht, dass ihr noch einen Reisebericht zu Lissabon bekommt?
Ich hatte wirklich meine Zweifel, denn ein Reisebericht braucht Fotos, aber das Durchschauen der Fotos hatte ich ja fröhlich vor mir hergeschoben. Der Vorsatz, das gleich an dem Wochenende unserer Rückkehr zu machen, blieb eben nur ein Vorsatz. Dabei weiß ich doch, dass es das beste ist, wenn man das gleich als erst Amtstat nach der Rückkehr macht – ok, vielleicht sollte man davor noch Koffer auspacken und die Waschmaschine füllen.
Wie dem auch sein, letzte Woche Donnerstag habe ich mein Laptop geschnappt, mich gemütlich aufs Bett gesetzt, die Bilder durchgeschaut und versucht, mir die Erinnerung an 28°C und Sonne ins Schlafzimmer zu holen. Ich muss sagen, das hat ganz gut geklappt. Und da es draußen jetzt so bitterkalt ist (endlich – es ist ja schon Mitte November!), hoffe ich, dass die Wärme der Bilder auch bei euch ankommt. Smiley

Tag 1: Ankunft und Castelo de São Jorge
Nach einem 3-stündigen Flug und 1 Stunde Zeitverschiebung sind wir am frühen Nachmittag in Lissabon angekommen.

Vom Flughafen sind wir mit dem Taxi zum Hotel gefahren. Die Taxifahrt war kurz und mit 12 € echt günstig, wenn man bedenkt, dass der Flughafenbus auch 3,50 €/Person gekostet hätte. Außerdem ist das Hotel vom Flughafen aus nicht so günstig mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen, obwohl es direkt an einer Metro-Haltestelle liegt. Auf mehrmaliges Umsteigen hatten wir keine Lust, v.a. da es mit dem Taxi ein gute Alternative gab.
Im Hotel angekommen haben wir zu allererst die Klamotten gewechselt – von langer Hose und Jacke zu Shorts, T-Shirt. Zwinkerndes Smiley

Und dann haben wir uns auch schon auf den Weg in die Stadt und die erste Sightseeing-Tour gemacht. Mit der Metro ging es bis zur Haltestelle Rossio und vom Praça da Figueira sind wir hoch zum Castelo de São Jorge gelaufen. In Lissabon geht es wirklich die ganze Zeit oft sehr steil bergauf und bergab. Wir hatten das zwar gelesen, aber erst so richtig begriffen, was damit gemeint war, als wir es dann selber erlebt haben. Wer also nicht so fit ist, der sollte lieber ab und an die Tram nehmen und nicht so wie wir das meiste zu Fuß machen – aber wir sind diesbezüglich auch leicht verrückt. Zwinkerndes Smiley
Von der ehemaligen Festungsanlage Castelo de São Jorge hat man einen tollen Blick auf das Lissabonner Stadtzentrum. Der Aufstieg lohnt sich also. Danach sind wir durch das Viertel Alfama vorbei an der Kathedrale Sé Patriarcal wieder hinunter zum Tejo-Ufer zum Praça do Comercio gelaufen.
Hier ein paar Eindrücke vom ersten Tag:

DSC_1351DSC_1355
DSC_1361DSC_1366
DSC_1377DSC_1376
DSC_1379DSC_1381
DSC_1394DSC_1431
DSC_1453DSC_1470DSC_1472
DSC_1485

Tag 2:
Den Mittwoch haben wir auf dem Praça de D. Pedro IV, auch Rossio bezeichnet, begonnen. Zunächst mussten wir aber noch einen Stopp bei Starbucks machen, denn der Kaffee beim Frühstück im Hotel war eine ziemliche Brühe… Und da es so warm war, kam mir ein Iced Cafe Latte wie gelegen. Smiley Über der Praça dos Restauradores ging es zur Standseilbahn Elevador da Glória, mit der wir zum Bairro Alto hochgefahren sind. Oben angekommen hat man wieder einen wunderbaren Ausblick – das ist wirklich einer wenigen Vorteile des hügeligen Profils. Von dort aus sind wir durch die engen Straßen vorbei an der oberen “Haltestelle” des senkrecht fahrenden Aufzugs Elevador de Santa Justa nach Chiado gelaufen. Danach ging es wieder runter nach Baixa und noch einmal zum Praça do Comercio – zu Fuß natürlich.
Nachmittags waren wir dann ein bisschen bummeln. Dafür sind wir zum Warenhaus El Corte Inglés (vergleichbar mit KaDeWe, Breuninger & Co.) gefahren, welches direkt oberhalb der Metro-Haltestelle São Sebastião liegt. Nachdem wir die portugiesische Wirtschaft durch etwas Konsum angekurbelt hatten, sind wir zum Parque Eduardo VII de Inglaterra gelaufen. Von dort aus blickt man von oben die Avenida da Liberdade entlang hinunter zum Praça Marquês de Pombal und weiter zum Tejo.

DSC_1489DSC_1507
DSC_1500
DSC_1503DSC_1505
DSC_1509DSC_1512
IMG_1166DSC_1527
DSC_1532DSC_1533
DSC_1539DSC_1534
IMG_1169IMG_1181

Mit dem Rest des Urlaubsberichts geht es im nächsten Post weiter, den ich schon für morgen eingeplant habe!!!
Written By
More from Julia

Der Körper als Spiegel der Seele

Vielen von euch ist bestimmt bekannt, dass unser Körper auf viele Einflussfaktoren...
Weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.