Mango-Maracuja-Smoothie

Passend zu den wärmer werdenden Temperaturen gibt es bei Kochtopf mal wieder eine neues Blog-Event, welches dieses Mal Amika von Essen ohne Grenzen ausrichtet.

Blog-Event LXXVIII - EISgekühlt (Einsendeschluss 15. Juni 2012)

Meine Liebe zu Smoothies ist ja hinlänglich bekannt. Die gibt es bei mir das ganze Jahr über. Smoothies sind einfach so lecker, schnell zubereitet, gesund und können mit den richtigen Zutaten eine vollständige Mahlzeit sein.
Wenn es jetzt wärmer wird, dann freue ich mich natürlich umso mehr auf meine Smoothies, da sie auch noch für die notwendige Abkühlung und Erfrischung sorgen.

DSC_1519

Da ich im Sommer auch Lust auf Exotisches in Form von Früchten bekomme, habe ich mir diese neue Smoothiekreation ausgedacht. Gefrorene Mango mit frischer Maracuja und – wer möchte – Kokoswasser. Da fehlen eigentlich nur noch Palmen und Meer – ok, Balkon und Meeresrauschen-Musik tun es vielleicht auch. Zwinkerndes Smiley

DSC_1526

Mango-Maracuja-Smoothie
Für 1 großes Glas

Zutaten:

  • 1 Becher Kokoswasser (z.B. der Cocodrink Natur von Alnatura)
  • 1 El Chia-Samen oder gemahlene Leinsamen
  • 2 El Eiweißpulver (neutral oder Vanille), optional
  • 1/2 gefrorene Banane
  • 1/2 gefrorene Mango, vor dem Einfrieren kleingeschnitten
  • 2 reife Maracujas, nur das Fruchtfleisch mit Kernen
  • Eiswürfel, optional

Hinweis: 1 Becher = 225 ml

Zubereitung:

  1. Alle Zutaten in einen leistungsstarken Mixer, z.B. den Vitamix, geben und mixen.

Anmerkung:
Anstelle von Kokoswasser schmeckt natürlich auch Milch bzw. eine pflanzliche Milchalternative super in diesem Smoothie.
Die Kerne der Maracuja werden beim Mixen ggf. nicht komplett zerkleinert. Wenn es stört, dass der Smoothie noch etwas Biss hat, der sollte nur das Fruchtfleisch der Maracuja verwenden.

DSC_1516
DSC_1525 DSC_1531

Wenn ihr noch mehr Smoothie-Ideen braucht, dann schaut euch mal diese Rezepte an:
Pretty-In-Pink-Smoothie
Piña-Colada-Smoothie
Mandarinen-Smoothie

Viel Spaß beim Schlürfen!

Written By
More from Julia

Song der Woche KW 11/2011

Mein Song der Woche ist “This = Love” von The Script. Dieses...
Weiterlesen

9 Comments

  • Yum, da kann ich ja beim Lesen schon fast das Meer rauschen hören! Welches Eiweißpulver verwendest du denn? Ich stand dem bisher eher ein bisschen skeptisch gegenüber aber langsam frage ich mich, ob es nicht für ab und zu doch eine gute Idee wäre…
    Und ich will auch einen Vitamix!!!! Warum müssen die nur so teuer sein? 🙁

  • Hallo Julia verfolge seit einiger Zeit deinen Blog – ein riesen Kompliment – macht echt Spass. was für ein Eiweisspulver verwendest Du denn ? kenne mich da nicht so gut aus – und würde mich über einen tipp freuen.

  • Liebe Julia,

    der Smoothie sieht richtig lecker aus. Den hätte ich gerne grad zum Frühstück 😉
    Wird sicherlich bald nachgemacht. Vielen Dank dafür!
    LG Amika

  • Ich muss ja zugeben, dass ich noch nie Maracuja gekauft habe – weiß einfach nicht, was man damit macht, wie man erkennt, ob sie reif sind etc. Was machst du denn sonst noch mit Maracujas?

  • Als veganes Eiweißpulver verwende ich ein Soja-Eiweiß ohne Zusatz von Süßstoffen (auch keinen Zucker): http://www.lowcarbwelt.de/A_332_Soja_Protein_pur.html
    Soja-Eiweiß ist umstritten, aber ich bin aktuell nicht bereit, den Preis für die anderen veganan Alternativen zu zahlen.
    Als nicht-veganes Eiweißpulver mag ich das vom dm in Geschmacksrichtung neutral, da es auch keine zugesetzten Süßstoffe hat (auch keinen Zucker).

    Den Vitamix gab es bei mir auch nur, da ich letztes Jahr bei der Arbeit eine zusätzliche Prämie bekommen habe. Aber ich kann ihn nur empfehlen und würde jedem raten, darauf zu sparen. 😉

  • Hallo Tanja,
    vielen Dank für deine netten Worte!
    Elisabeth hatte die selbe Frage. Die Antwort findest du unten.

  • Ich mach sonst auch nicht viel mit Maracuja, da ich sie pur und alleine gar nicht mag. Ich mach sie nur in Smoothies, Sorbets etc.

    Sobald sie außen richtig schrumpelig sind, sind sie reif.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.