Piña-Colada-Smoothie

DSC_1490

Waaaahhhh, ich bin krank!!!! Krankes Smiley
Ich hab mir wohl einen Infekt eingefangen und heute stehen Kopfschmerzen, dicker Hals und Schniefnase auf dem Programm. Ich hoffe, dass das nur ein kurzes Intermezzo ist und ich nach 1 oder 2 Tagen Ruhe wieder auf den Beinen bin – würde nur ungern länger mit meinem Lauftraining aussetzen müssen, v.a. nachdem sich mein Training bislang so gut entwickelt hat. Aber jetzt nutze ich die Zwangspause einfach, um mir mal wieder die volle Dröhnung Gilmore Girls reinzuziehen und online nach Ideen für meine Brautfrisur zu suchen. Ich habe am Samstag den Probetermin bei meinem Friseur und außer eine ganz grobe Idee, wie meine Frisur aussehen könnte, habe ich noch nichts Konkretes. Ich hoffe, dass ich auf Pinterest fündig werde, denn das würde das Bildersammeln viel einfach machen. Smiley

Wenn ich krank bin, dann habe ich leider immer richtig Probleme damit, genügend zu trinken. Ich weiß, dass Trinken umso wichtiger ist, wenn man krank ist, aber irgendwie fällt es mir genau dann richtig schwer. Ich habe damit ja sonst gar keine Probleme und trinke locker 2-3 Liter Wasser am Tag. Daher versuche ich, wenn ich krank bin, Flüssigkeit auf andere Art und Weise “reinzuschmuggeln”. Das geht z.B. mit Suppen, saftigem Obst oder eben mit Smoothies. Wenn ich einen dicken Hals habe, mag ich Smoothies besonders gerne, da sie den Hals beim Trinken so schön von innen kühlen.
Als ich letztes Jahr eine Erkältung hatte, da habe ich einen super leckeren fruchtigen Genesungssmoothie gemacht. Aber dieses Mal gibt es einen cremigen Smoothie, der auch ein bisschen Urlaubsfeeling nach Hause holt. Die Idee dafür hatte ich eine ganze Zeit lang im Kopf und Gott sei Dank wurde ich nach dem ersten Versuch vom Ergebnis nicht enttäuscht.

DSC_1482

Piña-Colada-Smoothie
Für ca. 700 ml Smoothie, das reicht für 1 Person als komplette Mahlzeit oder für 2 Personen als “Snack”

Zutaten:

  • 50 ml Kokosmilch
  • 330 ml Kokoswasser (z.B. der Cocodrink Natur von Alnatura)
  • 1 El Chia-Samen oder gemahlene Leinsamen
  • 2 El Eiweißpulver (neutral oder Vanille)
  • 1/2 gefrorene Banane
  • 1/2 Ananas, kleingeschnitten
  • 1 El Kokosraspel
  • Eiswürfel

Zubereitung:

  1. Alle Zutaten in einen leistungsstarken Mixer, z.B. den Vitamix, geben und mixen.

Dieser Smoothie eignet sich auch besonders gut als alkoholfreier Cocktail! Vielleicht für all diejenigen eine Option, die aktuell so wie ich auf Alkohol verzichten. Zwinkerndes Smiley

DSC_1478

So, und jetzt widme ich mich mal wieder den Brautfrisuren. Smiley

Written By
More from Julia

Crazy Sexy Detox Essenstagebuch – Tag 13

Ach, gestern war ein perfekter Samstag! Gemütlich aufstehen und frühstücken, ein bisschen...
Weiterlesen

7 Comments

  • ach du arme, wünsch dir gute besserung!! der smoothie klingt lecker, und was ich endlich mal sagen muss: deine fotos haben sich in letzter zeit drastisch verbessert find ich, hast du irgenwas geändert??…viel spaß bei den gilmore girls, die würd ich jetzt auch gern anschauen 😉

  • Oh, ich freue mich immer besonders über Foto-Komplimente. 🙂
    Ich habe zum Einen seit Weihnachten 2 Fotoleuchten, die ich seitdem für die meisten Bilder genutzt habe. Sowas von praktisch im Winter!!!! Außerdem habe ich angefangen, etwas mehr in meinem Laien-Bildbearbeitungsprogramm zu machen, v.a. was die Farbkorrektur anbelangt. Hätte gerne das Geld für Adobe Lightroom übrig….

  • Ich hoffe, Dir geht es mittlerweile bisschen besser! 🙂 Deine Smoothie sieht zumindest sehr lecker aus!!!! Ich hätte aber eine kleine Frage… Wo kriegt man Eiweißpulver her? Kann man irgendwas anderes statt dessen nehmen?

    Gute Besserung, schönes Wochenende und liebe Grüße:Krisz! 🙂

  • Hallo Krisz!
    Einweiß-/Proteinpulver bekommst du im Supermarkt, Drogeriemarkt oder online. Es ist ein Nahrungsergänzungsmittel, um den Proteingehalt zu erhöhen. Wenn du es nicht verwendet möchtest, kannst du es auch einfach weglassen. Ggf. musst du etwas weniger Flüssigkeit verwenden.

    Danke für die Genesungswünsche!
    Dir auch ein schönes Wochenende 🙂

  • Liebe Julia,

    ich hab Ihr Blog gerade zufällig über einen anderen Blog entdeckt und habe jetzt leider keine andere Möglichkeit gefunden Sie zu kontaktieren – deshalb via Kommentar: erst einmal Kompliment für Ihr Blog, ich habe gerade ein paar Ihrer Artikel gelesen und fand Sie sehr interessant, da Sie wirklich viele Themen zu Ernährung, Kochen und Rezepten (etc.) aufgreifen! Ich habe Ihr Blog (wie sollte es auch anders sein) zufällig über einen anderen Blog entdeckt und finde ihn wirklich sehr interessant und schön aufgebaut 🙂 Ich wollte Sie deshalb fragen, ob Sie vielleicht Lust hätten bei Paperblog mitzumachen? Wir sind eine partizipative Seite für Blogger – hier mal der Link: http://de.paperblog.com.

    Ich würde mich freuen, wenn Sie sich mal bei uns umsehen würden!
    Bei Interesse (oder nicht 😉 würde ich mich über eine kurze Rückmeldung freuen!

    Mit freundlichen Grüßen,
    ebenfalls Julia 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.