Aus dem Rezept-Archiv #3: Essensideen für einen ganzen Tag

Dass ich gerne einen wöchentlichen Essensplan mache, habe ich dir ja erst vor kurzem erzählt. Mir hilft es dabei, Lebensmittel besser aufzubrauchen, gezielter einzukaufen und v.a. auch Abwechslung in mein Ernährung zu bringen. Auch wenn ich mein Essen nicht im Vorfeld von morgens bis abends komplett durchplane, so mache ich mir natürlich jeden Tag darüber Gedanken, was es zu essen geben kann. Das mache ich davon abhängig, was an dem Tag ansteht, wann ich wo bin, ob Sport ansteht, ob es ein Tag unter der Woche ist oder Wochenende.
Heute habe ich dir Ideen aus meinem Rezeptarchiv zusammengestellt, wie auch ein Tag Essen unter der Woche bei mir aussehen könnte, an dem ich ein bisschen extra Energie für Sport brauche: Von Frühstück über Mittagessen bis Abendessen und Snacks für Zwischendurch.

AusdemRezeptArchiv3
Frühstück: Amaranth-Buchweizen-Hirse-Frühstücksbrei
Amaranth-Buchweizen-Hirse-Frühstücksbrei Diesen Frühstücksbrei mag ich besonders gerne, wenn ich zwar Lust auf einen Brei, aber keine Lust auf Haferflocken habe (das kommt ab und zu mal vor). Diesen Brei kann man nicht nur als gekochten Brei, sondern auch als Übernacht-Müsli zubereiten. Das ist super, wenn es morgens schnell gehen muss!
Vormittagssnack: Grüner Smoothie für Einsteiger
GrünerEinsteigerSmoothie Am Vormittag liebe ich Smoothies, wenn ich was für Zwischendurch brauche! V.a. wenn ich im Fitnessstudio arbeite, sind Smoothies super praktisch, da ich sie nebenher trinken kann, falls ich wegen Terminen kein kurzes Essenspäuschen machen kann. Dieser Smoothie ist eher auf der süßen Seite, wenn es mal nicht ganz so grün sein soll.
Mittagessen: Pasta mit grünen Bohnen und erfrischender Zitronensoße
Pasta mit grünen Bohnen und erfrischender Zitronensoße Ein Pasta-Gericht mag ich gerne zum Mittagessen, wenn später am Tag noch Sport ansteht, z.B. wenn ich dienstagabends Kurse gebe. Dieses Gericht ist super schnell zubereitet, v.a. wenn die Nudeln schon gekocht sind. Es kann aber auch gut vorbereitet und mitgenommen werden.
Der Geschmack passt perfekt zum Sommer. Und wenn zur Zeit schon kein Sommerwetter ist, dann wenigstens auf dem Teller! Dazu gibt’s meist noch einen Salat.
Nachmittagssnack: Banane-Schoko-Hafer-Kekse
Banane-Schoko-Hafer-Kekse Ja, ich gebe es zu: Ich mag nachmittags gerne was Süßes – egal ob zum Kaffee oder zum Tee. Diese Kekse sind lecker und trotzdem voller toller Zutaten – und den Zucker kann man weiter reduzieren oder ersetzen. Aber so ein bisschen Zucker ist auch keine Schande: Sind nur ca. 4 g pro Keks. 😉
Abendessen: Grüne Wraps
GrüneWraps Egal ob aus Kohlrabi- oder Salatblättern, grüne Wraps sind super, wenn man abends noch etwas leichtes, leckeres und sättigendes essen möchte (natürlich in Abhängigkeit von der Füllung). Eine tolle Alternative für Kohlrabi- oder Salatblätter sind Nori-Blätter und dann gibt es statt Wraps einfach Sushi

Und jetzt bist du dran – mit Nachkocken und -backen natürlich! Viel Spaß dabei und lass es dir schmecken.
Written By
More from Julia

Warm gemacht – Tipps zum richtigen Aufwärmen vor dem Training

Ach ja, das Aufwärmen. Ich gebe zu, dass ich damit in der...
Weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.