Mein liebster Sommersalat (plus Rezept für Ofengemüse)

Wer hätte es gedacht, dass der Sommer dieses Jahr so heiß werden würde? Ich hoffe, ihr habt das Wochenende gut überstanden und seid nicht vor lauter Schweiß und Hitze verlaufen.
Ich fühle mich heute leider ein bisschen lädiert, da ich die letzten beiden Tage Kurse gegeben habe. Ich habe es v.a. gestern echt verflucht, dass ich Kurse auf dem Programm hatte. Es war einfach zu heiß für Sport – selbst in klimatisierten Räumen. Apropos klimatisiert: Heute habe ich dank Klimaanlage einen steifen Nacken, weswegen ich mir ein Wärmekissen um die Schultern gelegt habe. Gott sei Dank ist es heute nicht mehr ganz so heiß.

Trotzdem finde ich die Hitzewelle natürlich viel besser, als wenn wir 15-Grad-Regenwetter hätten. Ich bin eben ein Sommerkind. Und da wir mittlerweile auch unsere Terrasse nutzen können, wurde auch der Grill schon einige Male angeschmissen. Da ist auch bei uns die Rollenverteilung ganz eindeutig: Mein Schatz steht am Grill und ich kümmere mich um Salate, Dips & Co.

DSC_1465

Sommerzeit ist für mich aber nicht nur BBQ-Zeit, sondern natürlich Zeit für frisches Obst und knackige Salate. Wenn es draußen schon so warm ist, dann muss das Essen zusätzliche Abkühlung bringen! Mein liebster Sommersalat ist aber kein ganz kaltes Gericht. Das mit der warmen Mahlzeit scheint bei mir doch stärker “eingebrannt” zu sein, denn es macht mich einfach zufriedener, wenn bei einem Salat auch etwas warmes dabei ist. Meine allerliebste Kombination – gerade im Sommer – ist ein Salatbett mit Ofengemüse.

DSC_1459

Das Tolle daran: Es ist super schnell zubereitet, ganz abwechslungsreich in Sachen Zutaten UND man muss nicht vor einem heißen Kochtopf bzw. einer heißen Pfanne stehen. Da das Gemüse im Backofen zubereitet wird, ist man der Hitze nur ganz kurz ausgesetzt – zum Wenden und Rausholen. Und beim Salatbett halte ich es auch immer sehr simpel: Salatzutaten schneiden, auf einem Teller anrichten, würzen und zum Schluss Balsamicocreme plus Öl darüber träufeln. Ich mache mir also meistens nicht mal die Mühe, extra ein Salatdressing zu mischen.

DSC_1454 DSC_1455

Ofengemüse
1 Backblech

Zutaten:

  • Gemüse nach Wahl bis ein Backblech voll ist
    z.B. Kartoffeln, Süßkartoffeln, Paprika, Zucchini, Pilze, grüner, Spargel, grüne Bohnen, Erbsen, Kürbis, Tomaten, Kichererbsen, Kidneybohnen, Karotten, Brokkoli usw.
  • 1 El Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • Kräuter
    z.B Rosmarin, Thymian, Oregano oder eine Kräutermischung – frisch getrocknet oder gefroren

Zubereitung:

  1. Den Backofen auf 200°C vorheizen.
  2. Gemüse waschen und je nach Größe klein schneiden. Dabei beachten, dass Gemüse mit längerer Garzeit kleiner geschnitten wird, z.B. Kartoffeln oder Karotten, als Gemüse mit kürzerer Garzeit, wie z.B. Zucchini oder Pilze, da alles gemeinsam auf ein Backblech kommt.
  3. Gemüse auf ein Backblech geben, würzen, Öl darüber geben
  4. Am besten alles mit den Händen gut durchmischen und gleichmäßig auf dem Backblech verteilen.
  5. Für 10 Minuten in den Backofen schieben, anschließend das Gemüse wenden und nochmals für ca. 10 Minuten garen, bis das Gemüse bissfest ist.
    [In dieser Zeit kann man das Salatbett vorbereiten!]

Bei mir gibt es immer gleich ein ganzes Backblech Ofengemüse, auch wenn ich es nur für mich zubereite. Die Reste sind einfach super weiterzuverwenden (z.B. zu Pasta und Pesto oder für ein Sandwich) und ich habe ja immer gerne Reste im Kühlschrank.

DSC_1461

Salatbett und Ofengemüse ist meine liebster Sommersalat – wie sieht es bei euch aus? Was ist euer liebster Sommersalat?

Auch wenn ich am Wochenende nicht so große Lust auf Kurse hatte, so war ich doch sehr stolz auf alle Teilnehmer, die sich an die neuen Releases der Les Mills Kurse gewagt haben. Zum BODYPUMP-Start am Samstag war ein tolles Team am Start, das ich zusammen mit meinem Kollegen Mike durch die 1.000 Wiederholungen der neuen Choreographie gepowert habe.

IMG_0522 

Und auch für die Katzi war es ein aufregendes Wochenende: Sie durfte das erste Mal seit unserem Umzug nach draußen! Nach ihrem ersten nächtlichen Freigang heute Nacht war sie aber so k.o., dass sie heute mein Bett in Beschlag genommen hat und erst einmal ganz viel schlafen musste (ich glaube, sie hat über neun Stunden gepennt – von morgens bis nachmittags!). Jetzt ist auch sie endlich richtig in unserem neuen Zuhause angekommen.

IMG_0531
Written By
More from Julia

New job, new home

In den letzten Monaten war es in Sachen berufliche Veränderung bzw. Weiterentwicklung...
Weiterlesen

1 Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.