Unsere Hochzeit – Teil 3: Die Zeremonie

Ich weiß, einige von euch waren fast ein bisschen enttäuscht, dass es nicht schon gestern mit der Hochzeitsberichtserstattung weiterging. Aber ich musste einfach mal wieder ein Rezept posten! Kann euch ja auch nicht ohne neue Kücheninspiration lassen, oder?

Dafür geht es heute weiter.
Wo bin ich das letzte Mal stehen geblieben? Ah, richtig: Meine Ankunft an der Hochzeitslocation.

Mir war wirklich sehr wichtig, dass mich vor unserer Trauzeremonie niemand zu sehen bekommt, der mich nicht sehen sollte. Natürlich hatten mich meine Freundin und ihr Mann schon “komplett fertig” gesehen, aber der Rest der Gäste und mein Schatz sollten mich erst beim Einlauf sehen. Drei Ausnahmen gab es da aber schon: Unsere Hochzeitsrednerin, unser Blumenmädchen und natürlich mein Papa, der mich zur Zeremonie führen sollte.
Wir hatten an diesem Tag – so wie wir es uns gewünscht hatte – sonniges Wetter und angenehm warme Temperaturen, sodass unsere Trauzeremonie im Freien stattfinde konnte. Das war ein ganz großer Wunsch von mir: Im Freien zu heiraten. Und ich bin froh, dass er erfüllt wurde.

Julia&Marc021

Bis es losging, habe ich mich also im Saal, in welchem die anschließende Feier stattfinden sollte, “versteckt” und die letzten Details am Makeup gemacht, während die Gäste eingetroffen sind (da ich rote Lippen trug, wollte ich diese erst ganz kurz vorher schminken). Ich hatte keine Uhr bei mir und habe ständig gefragt, wie lange es noch dauert, bis es los geht, ob schon alle Gäste da sind und wann wir endlich anfangen können. Ihr werdet es kaum glauben, aber auf unserer Hochzeit musste nicht auf die Braut gewartet werden. Ich war schon gut 10 Minuten vor 15 Uhr fertig und habe auf den Startschuss gewartet. Aber es waren noch nicht alle Gäste eingetroffen, sodass ich mich gedulden musste. Und das war natürlich ein wunderbarer Zeitpunkt, um ein bisschen nervös zu werden und zitternde Hände zu bekommen. Dann kam endlich mein Papa wieder zu mir und sagte, dass wir nun loslegen können. Und genau das haben wir auch gemacht.

Es war wirklich sehr schön, zusammen mit meinem Papa zur Zeremonie zu laufen…

Julia&Marc091
Julia&Marc094

… wo mein Schatz schon auf mich gewartet hat.

Julia&Marc095

Dann begann unsere Hochzeitsrednerin Sabine mit der Zeremonie.

Julia&Marc110

Es war schon sehr erstaunlich, wie sie es in der kurzen Zeit, die sie uns kennt, geschafft hat, mit ihrer Rede genau die Worte zu finden, in denen wir uns zu 100% wiedergefunden haben.

Julia&Marc118
Julia&Marc122

Nach ihrer Rede haben sich mein Schatz und ich unsere Eheversprechen gegeben.

Julia&Marc123

Und dann wurden die Ringe getauscht, was Gott sei Dank ohne Komplikationen geklappt hat.

Julia&Marc125 Julia&Marc126

Der Kuss.

Julia&Marc130

Nach der Abschlussrede von Sabine, welcher wir nun etwas entspannter lauschen konnten…

Julia&Marc131

… waren wir nun auch vor unseren Familien und Freunden ein getrautes Ehepaar.

Julia&Marc152

Als solches mussten wir auch gleich unsere erste Aufgabe meistern: Das Herz ausschneiden und hindurchsteigen.

Julia&Marc158 Julia&Marc159
Julia&Marc160 Julia&Marc162

Nachdem wir die ganzen Glückwünsche entgegengenommen hatten, erwartete uns die nächste Überraschung: Herz-Luftballone, …

Julia&Marc286

… die wir in den Himmel stiegen ließen.

Julia&Marc288

Nach diesem wundervollen Teil des Tages war es nun Zeit für unser Paarshooting, welches wir auch vor Ort machen konnten.

Julia&Marc314

Wir hatten einiges zu lachen und es hat – dank unseres tollen Fotografen – richtig Spaß gemacht! Die Zeit ist wie im Flug vergangen.

Julia&Marc319

Währenddessen konnten unsere Gäste die Snacks vom Sektempfang, kalte Getränke und Kaffee im Innenhof des Bauernmarkts genießen, sodass wir uns um sie keine Sorgen machen mussten.

Und was dann noch kam war ein tolles Fest, leckeres Essen, ergreifende Reden, viel Tanzen und eine Nacht mit wenig Schlaf.

Ich hätte es ja fast nicht für möglich gehalten, aber es war wirklich ein perfekter Tag für uns beide. Wir hätten uns unsere Hochzeit nicht besser vorstellen können.
Ich hatte ja im Vorfeld schon geschrieben, dass ich versuchen wollte, diesen Tag ganz bewusst zu erleben, was mir meiner Meinung nach sehr gut gelungen ist. Ich habe nicht das Gefühl, dass der Tag wie im Rausch an mir vorbeigezogen ist. Außerdem war ich – nachdem die erste Anspannung verflogen war – sehr gelöst und habe mich nicht von Dingen stressen lassen, die vielleicht nicht zu 100% perfekt waren. Ich konnte das Essen genießen (was wirklich genial war!), habe versucht, so viel wie möglich mit den Gästen zu reden, habe viel getanzt. Ich bin aber auch einfach mal zum “Ausruhen” an meinen Platz zurückgekehrt. Natürlich hoffe ich, dass unsere Gäste diesen Tag ebenso schön erlebt haben – ich hatte zumindest den Eindruck, dass sie sich sehr wohl gefühlt haben.

In der Nacht konnte mein Schatz auch noch die erste Amtstat als Ehemann vollbringen: Er musste mir ca. eine dreiviertel Stunde lang die durch das toupieren total verknoteten Haare kämmen, da ich es selber nicht geschafft hatte. Die Frisur saß so bombenfest und hat sämtliches wildes Tanzen überstanden!  Ich finde, das ist wahre Liebe, oder? Zwinkerndes Smiley

Written By
More from Julia

Cranberry-Mandel-Müsli

Er: “Schatz, Müsli ist leer.” Ich: “Das kann doch fast nicht sein....
Weiterlesen

11 Comments

  • Du siehst so wunderschön aus als Braut! Ich schmelze dahin….so eine Hochzeit möchte ich auch mal haben. 🙂

  • Die Bilder sind der Traum eines jeden kleinen Mädchens 😉

    Ihr habt wunderschön ausgesehen und vor allem überglücklich.
    Als ich mir gestern Abend die Bilder angesehen habe, war ich richtig gerührt. Ich könnte es sofort verstehen, wenn euren Gästen die Taschentücher ausgegangen sind 😉

  • Danke!

    Und du wirst bestimmt auch mal eine für dich ganz tolle Hochzeit haben.
    Mein Tipp fürs gute Gelingen: Ganz viele Listen anlegen, damit man den Überblick nicht verliert. 😉

  • Wenn ich ehrlich bin, dann war ich als Kind davon überzeugt, dass ich mal in einem Sissi-Kleid und mit Sissi-Frisur heirate. Das das jetzt nicht zu 100% übereinstimmt, ist aber gar nicht schlimm. 😉

    Wir waren wirklich sehr glücklich an diesem Tag.

  • superschön, wirklich, schaut echt toll aus!!! klingt auch alles ganz super, ich freu mich für dich (euch) das alles so gut geklappt hat!! ich hoff ich werd im August auch so eine schöne braut sein 😉

  • Wunderschön, sieht nach einer richtigen Traumhochzeit aus! Danke für die vielen Bilder, ich freue mich auch schon auf die Hochzeitsposts, die noch kommen :-))

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.