Zitronige Linsensuppe

Gerade noch rechtzeitig habe ich gesehen, dass Ulli von Fit & Glücklich diesen Monat ein Blog-Event bei Kochtopf ausrichtet, welches kein besseres Thema haben könnte: Mit Power ins neue Jahr!

Das ist doch genau das, was wir jetzt alle brauchen: Nach dem Weihnachtsstress und dem vielen guten Essen (naja, das ist bei mir ja leider ausgefallen) mit Energie in das neue Jahr zu starten und den kalten Wintermonaten den Kampf anzusagen. Und der beste Weg, die eigene Energie zu steigern, ist mit gesundem und nährstoffreichem Essen – v.a. wenn Wetter und Dunkelheit nicht gerade als Energiespender dienen können.

Wenn es dann noch so ein leicht und schnell zuzubereitendes Rezept ist, wie diese Linsensuppe, dann gibt es keine Hindernisse mehr, mit Power ins dieses Jahr zu starten, oder? Das außergewöhnliche an dieser Suppe ist die Kombination aus Linsen und Zitrone. Als ich das Basisrezept vor einiger Zeit auf 101 Cookbooks gesehen habe, wollte ich unbedingt ausprobieren, wie das wohl schmeckt. Gott sei Dank wurde ich nicht enttäuscht, denn es ist super lecker! Linsen schmecken ja eh gut, wenn sie mit einer säuerlichen Note kombiniert werden. Wer sich aber unschlüssig ist, ob man mit dem Geschmack etwas anfangen kann, der sollte vielleicht nur nach und nach Zitronensaft hinzufügen und schauen, wie es einem schmeckt.
Neben dem Geschmack ist diese Suppe auch in Sachen Nährstoffe nicht zu verachten: Linsen sind eiweiß- und ballaststoffreich und enthalten Zink. Die Zitronen liefern das Vitamin C. Zusammen ein richtiges Power-Paket!

DSC_1368 (2)

Zitronige Linsensuppe
Für 2-3 Personen
Basierend auf der Red Lentil Soup with Lemon gefunden auf 101 Cookbooks

Zutaten:

  • 1 Becher rote Linsen
  • 2 Becher Gemüsebrühe
  • 1 El Kurkuma
  • 1 Tl Kreuzkümmel, gemahlen
  • 1 Tl Currypulver
  • 1 unbehandelte Zitrone
  • 1 Handvoll gehackte frische Petersilie
  • Salz
  • Pfeffer
  • Paprika

Hinweis: 1 Becher = 225 ml

Zubereitung:

  1. Die Linsen zusammen mit der Gemüsebrühe, Kurkuma, Kreuzkümmel und dem Currypulver in einen Topf geben.
  2. Aufkochen lassen und bei geringer Hitze köcheln lassen, bis die Linsen weich sind.
  3. Die Schale der Zitrone abreiben und den Saft der Zitrone auspressen.
  4. Ca. die 3/4 der gehackten Petersilie, Zitronenschalenabrieb und Saft zu den Linsen in den Topf geben.
  5. Die Suppe z.B. mit einem Stabmixer fein pürieren. Falls die Suppe zu dick ist, etwas Wasser hinzugeben, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.
  6. Die Suppe nochmals aufkochen und mit Salz, Pfeffer und Paprika und den anderen Gewürzen abschmecken.
  7. Auf jede Portion noch etwas von der Petersilie streuen und heiß z.B. mit einem großen Löffel Naturreis servieren.

DSC_1375 (2)
DSC_1378 (2)

Apropos Power:
Nachdem ich es letzte Woche mit dem Sport noch etwas langsam habe angehen lassen (war durch die Gastritis, die über Weihnachten hatte, ganz schon platt), war ich heute das erste Mal seit 3 oder 4 Wochen wieder beim BODYPUMP!!! Ah, es war so schön. Smiley Seit Januar ist auch das neue Programm raus (BODYPUMP #80) draußen, welches mir echt gut gefallen hat. Ich habe natürlich meine Gewichte reduziert, damit ich mich morgen noch bewegen kann. Es war zwar immer noch anstrengend, aber es hätte an der einen oder anderen Stelle vielleicht doch etwas mehr sein können. Beim nächsten Mal dann. Jetzt fühle ich mich einfach richtig gut und schlürfe an meinem Protein-Smoothie.

Written By
More from Julia

Die Abende werden länger

Hallo, ihr Lieben! Hatte ihr ein schönes 2. Adventswochenende? So ganz ohne...
Weiterlesen

3 Comments

  • Die Suppe sieht toll aus – und passt so schön in die Kategorie "schnell und ohne viel Schnick-Schnack zubereitet". Und ich liebe Reis in Suppen. Ohne Reis oder Brot habe ich immer den Eindruck, nicht genug Kohlenhydrate zu bekommen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.