Schnelles Mittagessen – Gewürfelte Gemüse-Tofu-Pfanne

Bevor ich zu dem im Titel angekündigten Rezept komme, möchte ich euch noch kurz meine Haferküchle-Variation von heute Morgen zeigen.

DSC_1349

Wie ihr sehen könnt sind Aprikosen bei mir weiterhin eine beliebte Zutat in meinen Haferküchle.
Dieses Mal habe ich sie aber nicht erst nach dem “Backen” in der Mikrowelle draufgemacht, sondern schon davor und habe sie mitbacken lassen.
Sie sind dadurch schön weich, saftig und süß geworden. Seeeehr lecker!!!
Abgerundet wurde mein Frühstück durch einen großen Klecks fettarmen Hüttenkäse, Johannisbeeren (oder Träuble – wie man bei uns im Schwabenland sagt), Zimt und Cashew-Kokos-Butter.
Die leicht säuerlichen Johannisbeeren waren eine gute Kombination zu den sehr süßen Aprikosen. Süß und sauer – damit kann man nichts falsch machen! Smiley

DSC_1347
 
Außerdem musste ich heute auch in meiner Verantwortung als “Retter der Tiere, die die Katze lebend auf den Balkon bringt” aktiv werden.
Normaler Weise überlasse ich diese Aufgabe ja liebend gerne meinem Freund. Da er aber gerade nicht zuhause war, musste ich einspringen.

Könnt ihr euch vorstellen, dass dieses Unschuldslamm ein richtig böses Raubtier ist???

DSC_1516

Ich muss sagen, sie ist wirklich sehr jagdaktiv und bringt leider auch ab und an mal was mit nach Hause.
Die gängigen “Mitbringsel” unserer Katze sind eigentlich Mäuse. Wenn sie noch leben, dann “spielt” sie mit ihnen auf dem Balkon.  Wenn wir es mitbekommen, bevor es zu spät ist für das Opfer, dann versuchen wir, die Tiere zu fangen und sie vor dem Haus wieder auszusetzen. Ist bei Mäusen immer eine ziemliche Herausforderung. Die kleinen Tierchen sind sowas von schnell!!! Erstauntes Smiley

Heute wollte sie wohl etwas Abwechslung und hat einen Frosch mitgebracht.

DSC_1354
DSC_1358

Mit Kutterschaufel und Kehrwisch habe ich ihn nach draußen befördert.
War relativ einfach, da er glaube ich die Totenstarre vorgetäuscht hat. Ich hatte schon befürchtet, dass er weg hüpft. Aber nada.

Sooooo, nun aber zum eigentlichen Thema.
Ich bin ja immer auf der Suche nach schnellen gesunden und leckeren Mittagessen, die man auch gut vorbereiten kann, falls man sie mit zur Arbeit nehmen möchte.
Hier also eine weitere Kreation: eine gewürfelte Gemüse-Tofu-Pfanne

DSC_1551

Gewürfelte Gemüse-Tofu-Pfanne
Für 1 Person

Zutaten:

  • ca. 250 g Kartoffeln, am besten vorwiegend festkochend
  • 1 Paprika
  • 1 kleine Zucchini oder 1/2 normale Zucchini
  • 1/2 Aubergine
  • 1/2 Block geräucherten Tofu (z.B. diese hier von Alnatura)
  • 1 El Tomatenmark
  • 1 El Wasser
  • Rosmarin
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Tl Olivenöl zum Braten

Zubereitung:

  1. Eine Pfanne (am besten eine, die auch einen Deckel hat) auf dem Herd heiß werden lassen.
  2. Währenddessen die Kartoffeln mit Schale in kleine Würfel schneiden (ca. 1 cm breit, hoch und tief).
  3. Wenn die Pfanne heiß ist, das Öl hinzufügen und heiß werden lassen. Temperatur zurückdrehen auf mittlere Hitze.
  4. Anschließend die Kartoffeln hinzugeben und gleichmäßig in der Pfanne verteilen.
    Den Deckel auf die Pfanne drauf, damit die Wärme in der Pfanne bleibt und die Kartoffeln schneller weich werden.
  5. Solange die Kartoffel in der Pfanne garen, das restliche Gemüse und den Tofu in Würfel schneiden.
  6. Wenn die Kartoffel fast weich sind, ca. nach 7-10 Minuten, Gemüse und Tofu in die Pfanne geben und alles zusammen anbraten.
  7. Damit das Gericht nicht zu trocken wird und ein lecker tomatiges Aroma erhält, das Tomatenmark in die Mitte der Pfanne geben und kurz anschmoren lassen.
    Anschließend alles untereinander mischen und 1 El Wasser hinzugeben, damit es sich besser verteilt.
  8. Zum Schluss mit Rosmarin, Salz und Pfeffer würzen.

Ruckzuck hat man ein leckeres ausgewogenes Essen, das gute Kohlehydrate, Eiweiß, gesunde Fette und Ballaststoffe enthält.
Ein Salat würde als Beilage auch sehr gut dazu passen.

Bei mir gab es dazu zum Nachtisch noch Joghurt mit Honig und Heidelbeeren.

DSC_1552

Viel Spaß beim Ausprobieren!

PS: “Schnelles Mittagessen” habe ich kurzer Hand als neue Kategorie/Serie ins Leben gerufen und werde mal meine bisherigen Rezepte nach möglichen weiteren Kandidaten für diese Kategorie durchsuchen.

Written By
More from Julia

Favoriten des Monats – Juni 2012

Nicht nur in Sachen Wetter hat mir der Juni ein großes Hin...
Weiterlesen

1 Comment

  • Frösche kann man ruhig anfassen. Bei Kröten sollte man das nicht tun oder sich die Finger hinterher waschen, da sie giftig sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.