5 Dinge, auf die ich mich diesen Frühling so richtig freue!

Juhu, endlich können wir Frühlingsluft schnuppern! Auch wenn es noch nicht non-stop sonnig ist, so ist es in den letzten Tagen doch deutlich wärmer geworden, was mir unglaublich gut tut. Und da die Narzissen schon seit einiger Zeit ihre bunten Köpfe recken (ich LIEBE Narzissen – v.a. die Sorte mit weißen Blütenblättern und orangefarbener „Trompete“), möchte heute über 5 Dinge schreiben, auf die ich mich diesen Frühling so richtig freue.

Frühlingsfreuden_5

1. Vogelkonzert am Morgen

Es ist echt der Wahnsinn, was für eine herrliche Geräuschkulisse morgens gerade herrscht. Auch die Vögel sind offiziell im Frühling angekommen. Ich bin ja nicht der große Morgenmensch, aber wenn ich morgens raus muss, das Fenster aufmache und mich der Tag mit Vogelgesang willkommen heißt, dann geht der Start um einiges leichter.

Dienstags ist ja immer mein früher Tag, an dem ich um 6 Uhr aus dem Haus gehe. Zu dieser Zeit, also um die Sonnenaufgangszeit, machen die Vögel richtig Lärm – aber es ist ein schöner Lärm! Gestern war ich wieder so davon begeistert, ich hätte ihnen ewig lauschen können.

2. Besuch auf dem Wochenmarkt

Ganz ehrlich: Im Winter macht der Besuch auf dem Wochenmarkt nicht so viel Freude. Nicht wegen der mangelnden Auswahl (die ist bei uns im Winter ja trotzdem noch ganz schön groß UND es gibt Grünkohl 😉 ), sondern weil es einfach keinen Spaß macht, in der Kälte über den Markt zu gehen. Da habe ich einfach keine Muße gemütlich drüber zu schlendern, um Neues zu entdecken oder mit den Leuten zu reden, die dort arbeiten (die haben nämlich oft ganz tolle Rezepte und Zubereitungstipps auf Lager).

Frühlingsfreuden_8 Frühlingsfreuden_9

Aber jetzt könnte ich wieder Stunden auf dem Markt verbringen, das Angebot begutachten und – wenn es weiter in Richtung Sommer geht – schauen, was bei den Marktständen an regionalen Produkten angeboten wird. Am liebsten beobachte ich aber die Menschen, die sich auf dem Markt so tummeln: Was kaufen sie ein, wer unterhält sich mit wem usw.?

3. Das Erwachen der Natur bestaunen

Wenn nach dem Winter wieder alles anfängt zu sprießen und zu blühen, weckt das auch in mir die Lust auf Neues. Vielleicht habe ich mir ja deswegen die Haare abgeschnitten – in Erwartung auf den Frühling. 😉 Neben Narzissen, Krokussen & Co. beginnen jetzt auch die Blühsträucher ihre Farbenpracht zu zeigen. Nach und nach wird die Natur wieder herrlich grün und üppig werden, was ich v.a. letztes Jahr ganz bewusst wahrgenommen habe. Einer der vielen Vorteile, wenn man zum Sport in die Natur geht!

Frühlingsfreuden_1
Frühlingsfreuden_2

Auch das könnte ich stundenlang machen: Den Tieren und ihrem Nachwuchs zuschauen. Im Rotwildpark in Stuttgart, wo ich einen Großteil meiner Laufrunden drehe, gibt es nicht nur Entenbabys, sondern z.B. auch Wildschweinbabys zu bestaunen. Für mich immer ein Grund, beim Laufen eine Pause einzulegen, die dann manchmal auch etwas länger wird, da ich mich einfach nicht losreißen kann.

Frühlingsfreuden_6
4. Weniger Klamotten

Mann, was man so alles im Winter anziehen muss! Immer, wenn ich im Winter bzw. bei Kälte zum Laufen gehe oder meine Sporttasche mit Kleidung zum Wechseln packe, bin ich genervt: Was man da alles braucht!
Jetzt werden die Kleiderschichten wieder weniger, man kann die extra Jacken und Mäntel zuhause lassen und auch bald wieder mehr barfuß sein. Ich bin v.a. zuhause fast immer barfuß unterwegs, sobald es wärmer wird, und trag am liebsten Schuhe, in die man keine Socken braucht. Flipflops, Birkenstocks, Ballerinas, Slippers – ich freue mich auf euch!

Frühlingsfreuden_3
5. Neue Teeernten

Wenn ich Frühling rieche, dann bekomme ich wieder Lust auf leichtere Tees und v.a. Grüntee. Im Winter trinke ich fast ausschließlich Schwarztee – stark aufgebrüht und meist mit einem Schuss Milch (mein liebster Alltagstee ist die Irish Breakfast Mischung vom English Tearoom). Doch jetzt krame ich wieder meine letzten Grünteebestände raus und freue mich so sehr auf Shincha (die erste japanische Grünteeernte des Jahres, der bei mir immer schneller weg ist, als ich gucken kann – trotz der Möglichkeit, mehrfache Aufgüsse zu machen) und die Darjeeling Flugtees!

Frühlingsfreuden_4

Worauf ich seit ein paar Tagen auch wieder mehr Lust habe, sind aromatisierte Tees mit fruchtiger oder frischer Note. Gerade ist Buddhas kleines Geheimnis in meiner Tasse und ich habe am Wochenende seit langem mal wieder Sencha Schlaflos aufgebrüht (der war vor ein paar Jahren ja ein richtiger Trend). Doch auch bei den aromatisierten Schwarztees sind leckere „Frühlingsvarianten“ dabei, denn ich trinke unheimlich gerne Earl Grey (und auch hier kann ich ALLE Earl Grey Varianten vom English Tearoom empfehlen).
Neben Tee kommt bei mir auch Kaffee nicht zu kurz – ich liebe einfach beides! Und wenn es wärmer wird gibt es bei mir eisgekühlten Kaffee. So großartig!

Das sind natürlich nicht die einzigen Dinge, auf die ich mich in diesem Frühling freue. Aber wenn ich alle aufzählen würde, würde ich in einer Woche immer noch hier sitzen. 😉


Worauf freust du dich im Frühling? Lass es mich in den Kommentaren wissen!

Written By
More from Julia

Glutenfrei

Gluten. Bis vor nicht allzu langer Zeit wusste ich gar nicht, was...
Weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.