Dies & Das #4

Hallo an diesem wunderschönen Montag!

DSC_1424

Ich hoffe, ihr hattet einen guten Start in die neue Woche. Meine ging schon recht produktiv mit Lauftraining und Haushalt los. Ich bin aber auch echt froh, dass die letzte Woche vorbei ist, denn irgendwie war sie ein bisschen durchwachsen. Weniger wegen äußeren Themen, sondern mehr wegen innerer Themen. Da hat in den vergangenen Wochen wieder einiges in mir gearbeitet, das dann letzte Woche mehr und mehr an die Oberfläche kam. Das konnte ich übers Wochenende mal in Ruhe auf mich wirken lassen und fühle mich jetzt wieder bereit, die notwendigen Veränderungen nach und nach anzugehen. Daher: Neue Woche, neues Glück!

Was mir sehr geholfen hat, wieder etwas mehr Ruhe in meine Gedanken zu bringen bzw. die wirklich wichtigen Themen vom “Alltagsrauschen” zu trennen, sind geführte Meditationen, speziell Achtsamkeitsmeditationen. Mit Meditationen beschäftige ich mich ja schon seit 2-3 Jahren mal mehr, mal weniger. Ich habe es aber nie geschafft, wirklich dauerhaft dranzubleiben, weil ich vielleicht noch nicht “meine Meditationsart” gefunden habe. Ich habe aber das Gefühl, dass Achtsamkeitsmeditation gut zu mir passt, sodass ich mich damit in nächster Zeit mehr beschäftigen möchte. Außerdem teste ich gerade die Apps Headspace und 7Mind.

Bei Headspace gibt es einen 10-Tageskurs, der kostenlos ist (weitere Meditationen bekommt man über ein Abo) und neben 10 minütigen (englischen) Meditationen auch kleine Videos zeigt, in denen Hintergründe zum Thema Meditation erklärt werden.
Bei 7Mind dauern die Meditationen 7 Minuten und es gibt dort neben verschiedenen 7-Tageskursen und Videos auch einzelnen geführte Meditationen oder die Möglichkeit, sich einen “Meditationstimer” zu setzen. Die App ist komplett kostenlos und die Meditationen auf deutsch.
Beide gefallen mir bislang gut, wobei ich es natürlich super finde, dass 7Mind kostenlos ist. Wenn ich dazu mehr zu berichten haben, werdet ihr es hier auf dem Blog zu lesen bekommen.

Ganz im Sinne der inneren Reinigung habe ich mich letzte Woche außerdem mal wieder an einer mehrtägigen Saftkur à la Jason Vale versucht.

20150501_DiesDas4

Versucht deswegen, weil es dieses Mal einfach nicht so gut geklappt hat. Die Säfte haben mir einfach nicht gereicht, um wirklich satt zu bleiben. Ich musste immer auf das Hunger-SOS in Form von 1/2 Avocado zurückgreifen, was mich aber auch nicht wirklich satt gemacht hat. Am Freitag (das war Tag 4) hatte ich dann gar keine Lust mehr auf Saft und bin nach meiner Morgen-/Vormittagsration wieder zu normalem Essen zurückgekehrt. Die erste große Hürde war für mich schon der Koffeinentzug. Da haben mir die paar Tage deutlich gemacht, dass ich v.a. meinen Kaffee- und Schwarzteekonsum wieder etwas mehr im Auge behalten sollte. Auf Grüntee reagiere ich in Sachen Koffein nicht so “empfindlich”. Und da es jetzt wieder frischen Shincha gibt, ist das doch ein Grund mehr zum Grünteetrinken.

Ich habe letzte Woche wahrscheinlich an zu vielen Fronten gleichzeitig gekämpft. Daher habe ich die Teilnahme am Feuerbacher Volkslauf, der am Samstag stattgefunden hat, verworfen. Das Lauftraining und der restliche Sport hatten mich echt ganz schön Kraft gekostet, sodass ich am Wochenende einfach Pause haben wollte. Diese habe ich dann auch richtig genossen: Am Samstag mit dem ersten Eisbecher der Saison (Bananensplit mit Kokos- und Schokoeis) und am Sonntag mir dem ersten Grillen in diesem Jahr.

11208577_861914830549766_1959011275_n 11232584_346185485579868_776082340_n

Das war nicht nur lecker, es gab auch gaaaaaaaanz viel Sonne! Das hat in Kombination mit Lesen, Spazierengehen, Ausschlafen und Meditation meine Batterien wieder aufgetankt.

Zum Schluss habe ich noch zwei Empfehlungen für euch: Mein aktuelles Lieblingsgetränk – Wasser bzw. Sprudel mit Orangenscheiben – und das Album Hoffnungslos Hoffnungsvoll von Joris. Beides weckt bei mir noch mehr Vorfreude auf den Sommer.

Habt eine wundervolle und ereignisreiche Feiertagswoche und lasst mich in den Kommentaren wissen, was es bei euch so Neues gibt!

Written By
More from Julia

Tomate-Basilikumtofu-Sandwich

Ich bin in letzter Zeit wieder total auf dem Sandwich-Trip. Ich gehe...
Weiterlesen

2 Comments

  • Headspace mag ich total gerne – ich habe mir das Abo Anfang Jahr gekauft und meditiere seither mal mehr oder und mal weniger intensiv damit 🙂 Die andere App muss ich mir jetzt unbedingt auch mal ansehen.
    Liebe Grüsse Ariana

  • Hallo Ariana,
    bevor ich in das Headspace-Abo investiere, will ich mich erstmal generell auf dem Markt an verfügbaren kostenlosen Apps umschauen. Aber vielleicht gibt es ja bald ein tolles Angebot für das Headspace-Abo, bei dem ich schwach werde. 😉
    Liebe Grüße
    Julia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.