“Clean Eating – Kochen mit Superfoods” – Buchrezension und Verlosung {Novemberlicht}

Heute ist ein richtiger Novembertag: Regen und grauer Himmel. Mit dem winterlichen Wetter, das uns die nächsten Tage erwartet, steht bei mir gerade eine Sache ganz hoch im Kurs: Erkältung vorbeugen! Bislang habe ich das ganz gut hinbekommen und ich hoffe, das bleibt auch so.

NovemberLicht_Logo

Die beste Gesundheitsvorsorge ist natürlich die Ernährung. Neben Clean Eating als grundlegendes Ernährungskonzept sind gerade auch Superfoods in aller Munde. Superfoods – das mag erstmal nach etwas ganz außergewöhnlichem und exotischem klingen. Doch sind damit eigentlich nur Lebensmittel gemeint, die eine ganz hohe Nährstoffdichte haben. Und dazu gehören eben nicht nur Lebensmittel wie Quinoa, die Maca-Knolle oder die Açaí-Beere, sondern auch heimische bzw. altbekannte Lebensmittel wie Beeren, Grünkohl und Kürbis.

Wie man Superfoods in das Clean-Eating-Konzept integrieren kann, zeigt Hannah in ihrem neusten Kochbuch „Clean Eating – Kochen mit Superfoods“.

CleanEating_Superfoods1

Über das Buch

Superfoods haben eine sehr hohe Nährstoffdichte und gelten deshalb als besonders gesund. Heimische Lebensmittel wie Blaubeeren oder Grünkohl zählen dazu, aber auch exotische, wie Chia-Samen, Goji-Beeren, oder Matcha. Ihnen ist gemein, dass sie über hohe Mengen an Proteinen, Vitaminen, Mineralstoffen, Antioxidantien, Aminosäuren, essentiellen Fettsäuren und Enzymen verfügen. Durch den modernen ,Power-Begriff‘ vergisst man schnell, dass es sich bei den Superfoods eigentlich um altbewährte Naturprodukte handelt, die viele Vorteile gegenüber industriell hergestellten Lebensmitteln haben. Die Autorin Hannah Frey hat mit diesem Buch nicht nur einen Ernährungsratgeber geschrieben, der zeigt, wie wir durch Superfoods unsere Ernährungsgewohnheiten verbessern und unsere Gesundheit fördern können, sondern auch ein Kochbuch geschaffen, welches mit über 80 vegetarischen und veganen Rezepten Lust auf gesundes und natürliches Essen macht. Mit der Beschreibung der 25 wichtigsten Superfoods von Amaranth bis Zitrone wird eine fundierte Wissensgrundlage geschaffen, die durch Rezepte für die Verwendung der Superfoods im Frühstück, in Suppen und Salaten, bei Hauptgerichten, in Desserts, Gebäck und Snacks unterstützt wird. Eine geniale Informationsquelle für alle ernährungsbewussten Genießer.

CleanEating_Superfoods_2

Meine Rezension

Was soll ich sagen: Ich bin einfach wieder begeistert – wie schon von Hannahs erstem Buch! Der erste Teil, in dem Hannah beschreibt, was Superfoods sind, ist kurz und knapp gehalten, aber trotzdem sehr informativ. Außerdem stellt sie im Verlauf des Buchs verschiedene Superfoods im Porträt vor.

CleanEating_Superfoods_3
CleanEating_Superfoods_4

Von den Rezepten bin ich dieses Mal noch sogar mehr begeistert. Natürlich gibt es wieder Gerichte von Frühstück über Vorspeisen zu Hauptspeisen und Desserts, doch für mich waren noch mehr tolle und kreative Rezepte dabei. Zu meinen Favoriten zählen die vegane Paella und die Quinoa-Pizza.

CleanEating_Superfoods_5
CleanEating_Superfoods_6

Dieses Kochbuch ist was für jeden – egal, ob man gerne in der Küche experimentiert oder sich gerade erst die Schürze umgebunden hat. Ich bin daher schon mehr als gespannt, was Hannah in Zukunft für uns zaubern wird.

Und wie schon bei den beiden vorangegangenen Rezensionen diesen Monat, gibt es auch heute wieder etwas für euch zu gewinnen: Im Lostopf sind 2 Exemplare von „Clean Eating – Kochen mit Superfoods“.

CleanEating_Superfoods_Verlosung

Wer ein Exemplar gewinnen möchte, der nimmt einfach an der Verlosung auf meiner Facebook-Seite teil. (Teilnahmebedingungen siehe unten)
Zu gewinnen gibt es dort zwei Exemplare des Buchs. Einfach unter dem entsprechenden Post von der Verlosung kommentieren, warum du gewinnen möchtest.  Außerdem musst du Fan meiner Facebook-Seite sein.

Und wer bei der Verlosung kein Glück haben sollte: Das Buch ist u.a. hier erhältlich.


Vielen Dank an Gabriele Becker – Die Agentur für Presse & Öffentlichkeit, die mir nicht nur mein Rezensionsexemplar, sondern auch die Gewinne zur Verfügung gestellt hat!


Hinweis: Der Artikel wurden mir für den Produkttest kostenlos zur Verfügung gestellt.

Teilnahmebedingungen

  1. Der Veranstalter des Gewinnspiels ist Balance-Akt.
  2. Das Gewinnspiel startet am 20.11.2015 um 13:00 Uhr und endet am 25.11.2015 um 24 Uhr.
  3. Es werden 2 Exemplare von “Clean Eating – Kochen mit Superfoods” verlost.
  4. Die Teilnahme erfolgt über einen öffentlichen Kommentar mit Beantwortung der Frage auf den entsprechenden Facebook-Post, der die Ankündigung des Gewinnspiels beinhaltet. Mehrere Kommentare werden als eine einzelne Teilnahme gewertet. Außerdem muss der Teilnehmer Fan der Facebook-Seite Balance-Akt sein.
  5. Kommentare die gegen die Facebook-Richtlinien, deutsches Recht und oder das Copyright verstoßen werden nach Kenntnisnahme ohne Ankündigung entfernt. Der Teilnehmer ist damit vom Gewinn ausgeschlossen.
  6. Teilnahmeberechtigt sind Personen aus Deutschland.
  7. Die Gewinner werden binnen 3 Tagen nach Gewinnspielende nach dem Zufallsprinzip ermittelt.
  8. Die Gewinner werden über die Facebook-Kommentarfunktion des Facebook-Posts über ihren Gewinn informiert. Jeder Gewinner muss sich innerhalb von 7 Werktagen per E-Mail an info@balance-akt.de oder über eine private Nachricht an die Balance-Akt Facebook-Seite mit seinen Adressdaten melden. Meldet sich ein Gewinner nicht innerhalb dieser Frist wird der Gewinn erneut unter allen Teilnehmern verlost.
  9. Es werden alle Facebook Namen der Teilnehmer erfasst und zur Gewinnermittlung gespeichert. Alle Daten werden spätestens 30 Tage nach Ende des Gewinnspiels gelöscht. Adressdaten werden nur von den Gewinnern erfasst und nur zur Verlosung des Gewinnes verwendet. Den Teilnehmern stehen gesetzliche Auskunfts-, Änderungs- und Widerrufsrechte zu.
  10. Ich möchte darauf aufmerksam machen, dass Facebook nichts mit dem Gewinnspiel zu tun hat und auch nicht als Ansprechpartner für Gewinnspiele zur Verfügung steht.
Written By
More from Julia

Fastenbrechen 2012

Oh, Karfreitag und Ostern sind ja schon vorbei und ich habe noch...
Weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.