Frühlingssalat mit grünem Spargel, neuen Kartoffeln und Kräuterdressing

Juhuu, endlich haben Sonne und warme Temperaturen bei uns Einzug gehalten! Nach dem unglaublich schlechten Wetter im Mai und den wahnsinnigen Regenfällen letzte Woche bin ich jetzt wieder richtig aufgeblüht. Und die Wärme hat auch wieder die Lust auf frische Gerichte geweckt. Daher habe ich heute einen leckeren Frühlingssalat mit saisonalen Zutaten für euch: neue Kartoffeln und grüner Spargel. Dazu habe ich ein Kräuterdressing kreiert, das schön leicht und frisch schmeckt (und natürlich auch zu vielen anderen Salaten passt).

DSC_1475

Frühlingssalat mit grünem Spargel, neuen Kartoffeln und Kräuterdressing
Für 1 Person

Zutaten:

  • 250 g neue Kartoffeln
  • 250 g grüner Spargel
  • 1 Tl Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • weitere Salatzutaten nach Belieben, z.B. Blattsalat, Gurke, Tomate, Paprika, Karotten, Mais etc.
  • Kräuterdressing (siehe unten) nach Belieben

Zubereitung:

  1. Kartoffeln waschen und mit Schale nach der Methode eurer Wahl garen. Ich mache Kartoffeln am liebsten mit dem Dampfgareinsatz.
  2. Spargel waschen, von den holzigen Enden befreien und in 2-3 cm lange Stücke schneiden.
  3. Das Öl in einer kleinen Pfanne erhitzen und den Spargel darin andünsten bis er weich, aber noch bissfest ist.
  4. Spargel mit Salz und Pfeffer würzen.
  5. Die restlichen Salatzutaten vorbereiten und auf einem Teller oder in einer Schüssel anrichten.
  6. Die gegarten Kartoffel in mundgerechte Stücke schneiden und mit dem Spargel auf den Salat geben.
  7. Die gewünschte Menge Kräuterdressing darüber gießen.

DSC_1488

Kräuterdressing
Für ca. 250 ml Dressing

Zutaten:

  • 1/3 Becher weißer Balsamico
  • 2 El Zitronensaft
  • 2 El Agavendicksaft
  • 2 El Öl, z.B. Leinöl
  • 2 El Senf
  • 25 g gemischte TK-Kräuter (das ist 1/2 Packung der 8 Kräuter von Iglo) oder frische Kräuter
  • Salz
  • Pfeffer
  • Wasser (optional)

Hinweis: 1 Becher = 225 ml

Zubereitung:

  1. Alle Zutaten im Mixer oder mit dem Pürierstab zu einem sämigen Dressing verarbeiten.
  2. Wem es zu sauer ist (ich mag saure Dressings), der kann etwas mehr Öl oder Wasser hinzufügen.

Das Dressing habe ich gleich in einer größeren Portion zubereitet, damit es für mehrere Salate reicht. Ich habe eigentlich immer ein selbstgemachtes Dressing in einem Shaker im Kühlschrank stehen – dann geht die Salatzubereitung noch schneller!

DSC_1460

Der Salat war genau das richtig diese Woche, denn ich hatte Lust auf was Frisches und Leichtes, das mich aber auch satt macht. Da kommen natürlich die neuen Kartoffeln ins Spiel, die so herrlich aromatisch sind, dass man sie ohne viel Firlefanz essen MUSS.

DSC_1470
  DSC_1467

Mit diesem Rezept verabschiede ich mich nun ins Wochenende, das hoffentlich so herrlich sonnig bleibt!

Written By
More from Julia

Süßkartoffel-Linsen-Chili

Ein Chili ist – genauso wie ein Eintopf – ein dankbares Gericht:...
Weiterlesen

4 Comments

  • Das sieht wirklich unglaublich lecker aus!!!! Ich liebe Salate! Ich kombiniere auch sehr gerne Salate mit Kartoffeln. An Spargel hatte ich ehrlich gesagt noch gar nicht gedacht. Das werde ich die kommende Woche gleich mal ausprobieren.

    Lieben Dank u liebe Grüße
    Nancy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.