Crazy Sexy Detox Essenstagebuch – Tag 11

Ui, gestern Abend war ich ganz schön platt und es gab nur wenige Körperteile, die mir nicht weh getan haben. Der Grund: Gestern stand wieder das Training bei den Basketball-Mädels an und ich muss sagen, dass ich die Übungen echt gut ausgesucht habe. Alle waren zufrieden und haben mich schon verflucht, weil sich der Muskelkater im Po bereits angekündigt hat (mehr zum Training gibt es in den nächsten Tagen).
Da ich vor dem Training noch laufen war und an den Tagen davor schon einiges an Sport, v.a. Krafttraining, gemacht habe, war ich danach einfach fertig. Die gute Nachricht ist aber, dass ich heute zwar einige Muskeln spüre, aber keinen bösen Muskelkater habe. Heute folgt auf jeden Fall etwas Entspannung mit einer Runde Yoga, damit meine Muskeln schön gedehnt werden.

Außerdem habe ich festgestellt, dass ein frischer Saft nach dem Sport wahre Wunder wirkt und super erfrischend ist! Daher habe ich mir gestern vor dem Training einen zum Mitnehmen vorbereitet, den ich dann auf der Heimfahrt getrunken habe.
Auch wenn ich vom Training oft spät nach Hause komme (gestern war es um 22 Uhr), esse ich trotzdem oft noch eine Kleinigkeit, auch wenn man so kurz vor dem Schlafengehen nicht unbedingt noch was essen sollte. Ich finde aber, dass das sein muss, damit die Muskeln ausreichend Nährstoffe zur Regeneration haben. Wie macht ihr das, wenn ihr erst spät vom Training zurückkommt?

1 Mango im Smoothie 2 Tee aus der Schmetterlingstasse
3 Nussbutter-Maiswaffeln und 1 Medjool-Dattel als Snack 4 Nochmal ein Smoothie
5 Glutenfreie Nudeln mit Pesto und Grillgemüse auf Salat 6 Erdbeeren mit Walnüssen
7 Power-Smoothie 8 Saft zum Mitnehmen für nach dem Training
9 Saft auf dem Heimweg vom Training 10 Joghurt mit etwas Apfelmus, Cornflakes und gepufftem Quinoa
Written By
More from Julia

Schnelles Mittagessen – Einfache Käsespätzle

Oh, es fühlt sich so gut an, wieder zuhause zu sein und...
Weiterlesen

4 Comments

  • Ich esse oft noch spät in der nacht etwas, nachdem ich mehrmals in der Woche am Abend Yoga unterrichte und dann erst spät nach hause komme. Kann dann davor nicht wirklich abend essen und zu mittag gibts auch immer große salate, das heißt ich werde natürlich wieder hungrig wenn ich heimkomme. ich habe aber kein problem damit, esse dann oft soyayoghurt, grünkohlchips, ein omelette oder suppe und das lässt mich definitiv besser schlafen als wenn ich hungrig und mit lehrem magen ins bett gehen würde!! super detox tagebuch!- machts dir noch spaß oder vermisst du schon etwas?

  • Sollte jedenfalls leicht verdaulich sein. Einen frischen Saft trinke ich auch sehr gerne nach dem Sport. Ich finde auch, dass das ein gefühlter "Energizer" ist. Tut unglaublich gut. Wenn ich mal spät vom
    Sport oder Yoga heim komme und doch noch größeren Hunger habe mach ich mir auch mal einen Eiweißshake. Funktioniert auch ganz gut. Macht satt aber überfüllt mich nicht.

    Schönes Wochenende,
    Andreas

    P.S.: Cooler Nagellack

  • Dann bin ich froh, dass es nicht nur mir so geht!
    Ich esse zwar nachmittags oder am frühen Abend bis 1 Stunde vor dem Training noch was, aber natürlich nur was Kleines, damit mir beim Sport nicht schlecht wird. D.h. ich muss danach nochmal was essen, sonst würde ich nachts mit Hunger aufwachen (was schon passiert ist -> nicht schön!).

    Schön, dass dir das Tagebuch gefällt!
    Mir macht es immer noch Spaß, aber natürlich vermisse ich ein paar Sachen, allen voran Kaffee. Freue mich schon auf den ersten Kaffee nach dem Detox. 🙂

  • Ich bin wirklich auch total begeistert vom Saft nach dem Sport. Das war eine super Entdeckung für mich!
    Das Eiweißpulver, dass ich gerade zuhause habe (Hanfprotein), schmeckt pur, also nur mit Milch, leider nicht so lecker, sonst wäre das nach dem Sport auch auf jeden Fall eine Alternative.

    Dir auch ein schönes Wochenende!

    PS: Danke, ich mag den Nagellack auch sehr gerne. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.