Crazy Sexy Detox Essenstagebuch – Tag 5

Juhuu, endlich Wochenende!!!
Ich hoffe, ihr habt die erste Arbeitswoche mit dem Crazy Sexy Detox gut überstanden. Ich muss sagen, dass ich bislang ganz zufrieden bin.

Gestern gab es dann die erste richtige Herausforderung: Mein Schatz und ich waren auf dem Sommerfest seiner Firma. Das lief soweit ganz ok, aber ich habe auch wieder etwas gelernt. Ich berichte dazu ausführlicher in meinen abschließenden Wochenrückblick, der entweder morgen oder am Montag kommt. Eins schon mal vorweg: Das Abendessen (welches es schon um 18 Uhr gab) hat mich leider nicht richtig satt gehalten, sodass ich um 22 Uhr, als wir wieder zuhause waren, nochmal was essen musste. Nicht ideal, aber ich gehe auf keinen Fall hungrig ins Bett!!!

1 Frühstückstee 2 Smoothie-Time
3 Mittagessen Reste-Sushi und Salat 4 Ein neuer Tee
5 Quinoa-Milchreis und ein grüner Saft 6 Mocktail Hour Mineralwasser mit Limette und Minze
7 Abendessen Grillgemüse und Kartoffel auf Salat 8 Late-Night-Snack

Am Wochenende werden wir unseren eigenen Grill anschmeißen und ich werde glutenfreie Nudeln probieren. Freue mich schon sehr auf beides!

Ich wünsch euch ein schönes Wochenende!

Written By
More from Julia

Favoriten des Monats – Februar 2012

Oh, war es diesen Februar bitterkalt! Seid ihr gut durch die Kälte...
Weiterlesen

2 Comments

  • Hallo liebe Julia!
    Zuerst einmal muss ich sagen, dass ich ein ganz großer Fan von deinem Blog bin und mich täglich auf neue Posts von dir freue 🙂
    Zufällig habe ich gestern zum ersten Mal vegetarisches Sushi selbst gemacht und sehe nun auch welches auf deinem Blog 😉 Allerdings sieht es bei dir so aus, als hättest du sie mit braunem Reis gemacht? Habe mir fürs erste Mal echten Sushi-Reis zugelegt, aber der ist ja nun mal leider weiß und auch ziemlich teuer 🙁 Würdest du vielleicht mal einen Sushi-Post schreiben, in dem du erklärst, wie du den Naturreis so hinbekommst, dass auch alles gut zusammen hält?
    Würde mich sehr freuen!

    Weiterhin viel Erfolg mit deinem Detox, was ich auch ganz gespannt verfolge! 🙂

    Liebe Grüße,
    Sarah

  • Hallo Sarah,
    vielen Dank für deinen lieben Kommentar. Es freut mich, dass es dir "bei mir" gefällt.

    Ich habe für das Sushi auf dem Bild keinen Reis, sondern Quinoa verwendet. Aber ich nehme auch z.B. braunen Reis oder Hirse – je nachdem, was ich gerade da habe. Damit es besser klebt und auch, damit das Sushi nicht zu trocken wird, mache ich auch das Nori-Blatt immer zuerst was Cremiges, z.B. Hummus, Guacamole, Pesto, Tomatenmark, und darauf dann das gekochte Getreide. Das drücke ich dann immer fest in die Creme und so wird es klebrig. Ganz einfach. 😉
    Ich mach aber auch gerne mal einen Post dazu.

    Alles Liebe
    Julia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.