Der kulinarische Monatsrückblick – Januar 2012

Ich habe mir nun vorgenommen, ein Mal im Monat meine Rezepte-Seite zu aktualisieren, die seit meinem letzten Anlauf im Oktober wieder ein Schattendasein fristet… Ich hatte mir fest vorgenommen, das immer gleich zu machen, wenn ich ein Rezept poste, aber das hat natürlich nicht funktioniert. Zwinkerndes Smiley
Daher nun die Idee, das Ganze mit einem kulinarischen Monatsrückblick zu kombinieren, für den ich dann eine Rezeptübersicht des vergangenen Monats mache und die dort erstellten Links gleich in die Rezepte-Seite einfügen kann. Also, zwei Fliegen mit einer Klappe: Ihr findet alle meine Rezept übersichtlich und aktuell (auf Monatsbasis) auf der Rezepte-Seite plus seht nochmals kurz und knapp, was im vergangenen Monat bei mir so auf den Tisch gekommen ist – für den Fall, dass ihr etwas verpasst habt.

Und ganz ehrlich: Ich wollte schon immer Mal Fotocollagen aus meinen Rezeptefotos machen. Ich finde, dass das einfach schön aussieht, oder?

Der kulinarische Monatsrückblick – Januar 2012

20120201_JanuarRezepte


Die Rezept-Seite ist natürlich auch auf dem aktuellsten Stand! Smiley
Welches Rezept hat euch diesen Monat am besten gefallen?
Written By
More from Julia

Pancakes zum Frühstück? Aber gerne!

In meinem letzten Post habe ich ja schon geschrieben, dass ein entspanntes...
Weiterlesen

5 Comments

  • am besten fand ich einfach die falafel mit ofengemüse!!! hab genau denselben falafel mix damals gekauft am wiener naschmarkt, kennst du den? echt super sachen gibts da immer und soviele nüsse mjamjamajma

    Aber ich hab ne ernsthafte frage: hast du nen tipp wie ich mich bei meinem immensen nuss-konsum einschränken kann? ich weiß nüsse sind gesund aber soviel wie ich esse ist echt nimma normal bzw des kann einfach nimma gesund sein. Kann aber nie aufhören 🙁 und ich brauch auch soviele almond butter gläser, es ist ein wahnsinn, esse sie löffelweise (teilweise mit cottage cheese..schmeckt volll lecker, solltest mal probieren^^)
    ^_

  • toll, das ist eine gute idee!! ich schaffs zwar meistens meine rezeptseite halbwegs aktuell zu halten, wobei momentan schaut die auch aus wie kraut und rüben, bin gerade dabei bilder dazu zu fügen 😉

  • Den Wiener Naschmarkt kenne ich leider nicht, da ich bisher nur ein Mal beruflich ich Wien war. Da habe ich von der Stadt leider nicht viel gesehen… 🙁 Wien steht aber weit oben auf der Liste der nächsten europäischen Städtereisen!

    Oh, der Nusskonsum. Das ist ein empfindliches Thema – auch für mich. Ich habe auch immer Nüsse dabei, da sie super sind, wenn ich zwischendurch was zu essen brauche, z.B. zusammen mit einem Apfel oder einer Banane. Ich zähle mir die Menge an Nüssen, die ich essen möchte, immer ab (i.d.R. 10 Nüsse) und dann kommt die Packung sofort wieder in die Tasche. Würde ich sie draußen lassen, dann würde meine Hand auch immer reingreifen.
    Bei Nussbutter verhält es sich ähnlich. Die könnte ich auch löffelweise in mich reinfuttern – egal ob pur, im Joghurt, verdünnt mit etwas Milch (das ergibt einen tollen Dip!), im Smoothie, aufs Brot. Speziell bei Nussbutter versuche ich immer, daran zu denken, dass es eben auch eine kalorienintensive Angelegenheit ist. Auch wenn sie natürlich gesünder ist als z.B. Schokolade, sollte das keine "Ausrede" sein, sie bedachtlos zu essen. Wie schon gesagt, Nussbutter ist bei mir oft Teil einer Hauptmahlzeit oder eines Snacks, aber nach einem Löffel ist bei mir prinzipiell Schluss.

  • Bilder in die Rezeptübersicht einzufügen ist auch eine gute Idee…. Muss ich mir mal überlegen, ob ich das auch mache.
    Jetzt bin ich aber erst mal froh, wenn ich die Rezeptseite überhaupt aktuell halten kann 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.