Ingwerkekse

Ja, ich weiß, ich bin mit diesem Rezept etwas spät dran, aber ich war die letzten Tage – und heute auch noch ein bisschen – außer Gefecht gesetzt. Pünktlich zu Weihnachten eben.

DSC_1396

Wem aber einfällt, dass er für das Essen an Hl. Abend oder über Weihnachten doch noch selber gemachte Weihnachtsplätzchen braucht, für den ist dieses Rezept super, denn die Kekse sind ganz schnell zubereitet.
Ich habe diese Kekse dieses Jahr auch zum ersten Mal gemacht und war total überrascht, wie lecker sie schmecken! Sie sind nicht zu süß und haben eine schöne würzige Note. Eine willkommene Abwechslung zu den sonstigen Keksen, die es auf meinen Keksteller schaffen.

DSC_1420

Ingwerkekse
Für ca. 40 Kekse
Basierend auf den Wedded Bliss Soft Ginger Cookies gefunden auf ohsheglows.

Zutaten:

  • 1 El Leinsamen
  • 4 El Milch oder Milchalternative eurer Wahl
  • 175 g Margarine
  • 1/2 Becher Rohrrohzucker
  • 1/4 Becher Ahronsirup
  • 1/4 Becher Melasse
  • Vanillextrakt
  • 1 Prise Salz
  • 1 Tl Zimt
  • 2 Tl Ingwer
  • 1/2 Tl Nelken
  • 1 Tl Natron
  • 1 Becher Vollkorn-Weizenmehl
  • 1,5 Becher Weizenmehl, Typ 405
  • Brauner Zucker zum Bestreuen

Zubereitung:

  1. Leinsamen und Milch in einer kleinen Schüssel vermischen und min. 5 Minuten aufquellen lassen.
  2. Backofen auf 175°C vorheizen und Backbleche mit Backpapier auslegen.
  3. In einer großen Schüssel oder mit der Küchenmaschine Margarine und Butter miteinander aufschlagen, bis eine cremige Masse entsteht.
  4. Ahornsirup, Melasse, Leinsamen-Ei und Vanilleextrakt hinzugeben und ca. 1 Minuten mit der Butter-Zucker-Creme verrühren.
  5. Mehl, Gewürze, Salz und Backpulver in einer Schüssel vermischen, portionsweise in die Rührschüssel sieben und unterrühren.
  6. Wenn der Teig noch zu feucht ist (er darf nicht zu sehr an den Händen kleben), nochmals etwas Mehl hinzugeben.
  7. Mit feuchten Händen den Teig zu kleinen Kugeln formen (ca. etwas mehr als einen Tl Teig) und auf das Backblech setzen.
  8. Die Teigkugeln flach drücken. Das geht ganz gut mit einem Glas. Damit der Glasboden nicht am Teig kleben bleibt, tunkt man ihn in für jeden Keks erneut in Mehl.
  9. Die Kekse mit braunem Zucker bestreuen.
  10. Für ca. 10 Minuten backen.

DSC_1403
DSC_1409

DSC_1412

Ich wünsche euch allen ein wundervolles Weihnachtsfest!
Ich hoffe, ihr könnt die freien Tage mit Familie und Freunden genießen. Smiley

DSC_1392

Written By
More from Julia

Die Suche nach dem richtigen Platz zum Feiern – Nr.1: Bauermarkt Leutenecker

Ich würde sagen, die Hochzeitsvorbereitungen haben nun offiziell begonnen, denn wir haben...
Weiterlesen

3 Comments

  • Ich hab die Kekse dieses Wochenende gebacken und finde das Ergebnis unglaublich lecker! Du solltest eine explizite Warnung hinzufügen, dass man nach dem ersten Keks nichtmehr aufhören kann ;D

  • Oh, das ist aber schön, dass dir dir Kekse geschmeckt haben. 🙂

    Generell würde ich eine solche Warnung für alle meine Backwerke aussprechen. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.