Gut ausgerüstet: Der Sport-BH

Ganz generell würde ich ja behaupten, dass das einzige wirkliche Muss in Sachen Laufausrüstung die Schuhe sind. Darüberhinaus gibt es natürlich noch viele weitere Dinge, die einem das Laufen angenehmener machen, aber sie sind nicht wirklich notwendig. Ich meine, wer lieber in Baumwoll-T-Shirts und Kaputzenpulli als in Funktionsshirts und Windbraker-Jacke laufen gehen will, der soll das meinetwegen machen.
Für Männer würde ich das auch so stehen lassen.
Bei Frauen würde ich allerdings noch ein weiteres Muss hinzufügen: Den Sport-BH.

image

Egal, ob die Brust groß oder klein ist, der Sport-BH darf auf keinen Fall fehlen, sobald ihr eine bewegungsintensive Sportart macht.
Bei Yoga oder Pilates kann es gerne auch mal ein bequemeres BH-Modell sein, doch beim Laufen muss der Sport-BH her.

Die Schwerkraft hat beim Laufen einfach immense Auswirkungen auf die weibliche Brust: Ohne Schutz bewegt sich auch ein kleiner Busen ohne Schutz über vier Zentimeter auf- und ab! Durchschnittliche Busengrößen bewegen sich pro Schritt ca. acht bis neun Zentimeter von der normalen Position weg. Diese Bewegung dehnt wiederholt das Gewebe und kann es teilweise auch leicht verletzen, sodass der Busen schneller altert. Wer will das denn bitte? V.a. wenn man sonst in Dekolleté-Straffungscremes investiert. Summiert man diese Bewegung auf, so sind das  pro Joggingkilometer ganze 84 Meter Auf- und Abbewegung, bei einem Marathon summiert sich die Strecke auf satte 3,4 Kilometer!!! Klassische BHs schaffen es, die Brustbewegung um 38 %, Sport-BHs um immerhin ganze 74 % zu verringern. (Quelle)
Ich hoffe, ich muss keine weiteren Argumente für die zwingende Notwendigkeit eines Sport-BHs vorlegen. Zwinkerndes Smiley

Mittlerweile gibt es eine Vielzahl von verschiedenen Sport-BH-Modellen verschiedener Marken.  Sie unterschieden sich in der Schutz- und Stützfunktion, sodass man für jede Sportart und Brustgröße einen passenden BH findet, der auch bequem zu tragen ist.
Die Sport-BHs, die man z.B. im Sportgeschäft kaufen kann, kosten so um die 50 €. Aber es gibt auch günstigere Angebote, z.B. von Tchibo (diese Woche noch neben anderen Laufbekleidungsartikeln im Online-Shop erhältlich!). Da kostet ein Sport-BH unter 20 €. Ich selber habe Vertreter von beiden Preiskategorien und bin mit beiden zufrieden. Man muss also auch hier kein großes Geld investieren!

Natürlich legt man sich am Anfang nicht gleich 5 Sport-BHs zu. Ich denke, zwei sollten für den Anfang ausreichen. Wenn man zwischen den Waschgängen in der Waschmaschine mehr als zwei Mal Sport macht, einfach gleich nach dem Tragen mit Wasser und Seife/Waschmittel auswaschen. Die Intensivreinigung erfolgt dann natürlich in der Waschmaschine.

Ich hoffe, dass nun alle weiblichen Leser unter euch, die noch ohne Sport-BH Sport machen, sofort losrennen und sich einen Sport-BH kaufen! Zwinkerndes Smiley

Written By
More from Julia

„Über Balance-Akt“-Seite ist da!

Endlich habe ich mich dazu durchgerungen, die „Über Balance-Akt“-Seite zu erstellen. Ich...
Weiterlesen

3 Comments

  • Für manche Männer ist ein Sport-BH auch nicht übel, viele Männer haben "obenrum" auch Material dass auf und ab geht. Gerade ältere Männer sind davon betroffen.

  • Ich glaube, viele Männer schämen sich für ihre Oberweite und tragen deshalb beim Joggen keinen Sport-BH. Das sollten sie sich aber anders überlegen. Erstens reiben sich die Brustwarzen durch die Auf- und Ab-Bewegung schnell wund und zweitens wird tatsächlich das Bindegewebe dadurch strapaziert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.